Über diesen Blog

(aktualisierte Fassung vom 14.05.2015)

Wir leben in einer hektischen Zeit. Es ist wichtig, einmal innezuhalten und zur Ruhe zu kommen. Manchmal ist gerade das nicht leicht.

Meine Beiträge in diesem Blog gehen von einem Bibeltext im Neuen Testament aus. In diesem Text spricht Jesus eine Einladung aus und verspricht: „So werdet ihr Ruhe finden…“. Man findet diese Worte Jesu im Evangelium nach Matthäus am Ende des elften Kapitels:

„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht.“

Ich habe diese Verse nach der Luther Übersetzung von 1984 wiedergegeben. Wer möchte, kann diese Verse über das Internetportal  www.bibelserver.com   auch in anderen gängigen Übersetzungen nachlesen.

Ich möchte obige Verse für Menschen in unserer Zeit anschaulich machen. Ich halte jeden einzelnen Text kurz. Mein Ziel ist zum Nachdenken anzuregen.

Ruhe finden. Gerne empfehle ich, alle meine Texte zu lesen.

Ich weiß nicht, in welchen zeitlichen Abständen ich veröffentlichen werde. Wer möchte kann ein E-Mail Abo bestellen. Wer lieber über RSS Feeds auf dem laufenden bleiben möchte, darf gerne auf die entsprechende Schaltfläche klicken.

Wer eine Anmerkung machen möchte, Fragen hat, ein Gebetsanliegen mitteilen möchte oder einen Rat sucht kann sich gerne über das Kontaktformular an mich wenden. Es ist mir wichtig, diese Möglichkeit anzubieten. In meinen Texten spreche ich im weitesten Sinne seelsorgerliche Themen an. Ein wichtiger Grundsatz von Seelsorge ist Vertraulichkeit. Kommentare auf der Webseite hingegen sind stets öffentlich und für alle Besucher der Seite ersichtlich.

Mein Name ist Thomas Köhle. Ich lebe und arbeite in Süddeutschland. Den Blog betreibe ich in meiner manchmal spärlichen Freizeit.

Ich übernehme keine Verantwortung für Inhalte auf verlinkten Seiten (außer redaktionelle Verantwortung für einzelne Beiträge, die ich reblogged oder gezielt verlinkt habe). Für meine eigenen Texte bin ich verantwortlich.

Die Bilder auf meinem Blog sind von mir selbst aufgenommen und ggf. bearbeitet. (Das bezieht sich natürlich nicht auf Bilder, die zu übernommenen Beiträgen gehören.)

Ich behalte mir Urheberrechte grundsätzlich vor. Wer einen Beitrag privat bzw. auf einer privaten Webseite teilen möchte, kann das gerne tun. Bitte fügen Sie einen Link auf meine Seite hinzu. Für eine kurze Mitteilung – soweit das nicht automatisch geschieht – wäre ich dankbar, denn ich würde Ihre Seite dann auch gerne ansehen. Bitte nutzen Sie die Teilen-Schaltflächen auf meinem Blog. Die Reblog-Funktion ist freigegeben.

Wiedergabe meiner Texte auf kommerziellen Webseiten oder in kostenlosen Printmedien nur nach vorheriger Absprache.  Nutzung meiner Texte in verkäuflichen Medien nur nach vorheriger Rücksprache und mit schriftlicher Erlaubnis.

Meine Domainadresse ist: http://christenfindenruhe.com

Kontakt: Thomas Köhle, Schubartstr. 5, 71522 Backnang,  E-Mail: thomaskoehle(at)live(Punkt)de

Hier das Kontaktformular:

2 Gedanken zu „Über diesen Blog

  1. First post that I follow that is in another language. Can’t speak German but praise God for the translator available on the site. I look forward to reading other posts from you and am blessed to be connected to another believer in a different country. Praise God for the transcendence of the Holy Spirit. You be blessed!

    Gefällt 1 Person

  2. Thank you so much! Thanks for the follow. I hope you will enjoy this adventure of reading a blog in a language unknown to you. I myself have not really tried this so far. I have been reading German blogs and English ones. So far I have not read posts for that I need to depend on the translator.

    By the way last week and yesterday I have published two posts about unknown languages on my English blog: Both posts are based on 1 Corinthians 13:1. Yet although I wrote this I prefer moving in the safe terrain of languages I know.

    Yes it is wonderful, how Christians can experience a oneness though from different countries and having never met before!

    If you ever should be puzzled about anything you read in the translation of my blog please feel free to ask by way of comment or contact form. I will then explain in English what I wrote in German before.

    It has been good coming across your blog. I will visit again – though not tonight.
    God bless you!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s