Mit Zuversicht ins neue Jahr

christenfindenruhexxx

„Auf dein Wort hin will ich die Netze auswerfen.“ (Lukas 5,5).

Das scheint mir ein passendes Bibelwort für den ersten Beitrag eines neuen Jahres zu sein. Im neuen Jahr wird vieles auf uns zukommen. Es wird viele Aufgaben und auch Herausforderungen geben. Was auch kommen mag, packen wir es an.

Der obige Vers ist der Monatsspruch der Herrnhuter Brüdergemeinde für den Januar 2017. Freilich ist es eigentlich nur ein Auszug eines Bibelverses. Vielen wird es so ergehen wie mir, dass sie beim Lesen dieser Worte sofort die biblische Geschichte vor Augen haben, um die es hier geht.

Jesus hatte ein Fischerboot des Simon Petrus zu einer Kanzel umfunktioniert. Er war in das Boot gestiegen und Simon war ein bisschen aufs Wasser hinausgefahren. Von dort aus hatte Jesus zu der Menschenmenge gesprochen und sie gelehrt.

Jetzt hatte er seine Unterweisung beendet. Anstatt weiter über Geistliches und Glaubenswahrheiten zu reden machte er dem Petrus einen konkreten und sehr praktischen Vorschlag: „Fahrt hinaus wo es tief ist und werft eure Netze zum Fang aus!“ Der Rabbi aus Nazareth mischte sich in die berufliche Tätigkeit des Petrus ein.

Nun ja, ich stelle mir vor, sollte ich jemals als Tourist an den See Genezareth kommen und Gelegenheit haben, in ein Fischerboot zu steigen, wäre es nicht ein tolles Erlebnis, wenn ich dann auch gleich noch zu einem Fischzug mit hinausfahren könnte? Würde das nicht die ganze Sache erst richtig abrunden? Vielleicht sollte man Reiseveranstaltern empfehlen, in ihre Programme nicht nur eine Bootsbesteigung, sondern auch eine richtige Ausfahrt um Fische zu fangen, mit einzuplanen.

Wir erfahren nicht viel über die Reaktion des Petrus. Wir hätten vielleicht gesagt: Schuster bleib bei deinem Leisten und ein Zimmermann und Rabbi sollte sich besser aus Angelegenheiten des Fischfanges heraushalten.

Offensichtlich blieb Petrus höflich und respektvoll. Er achtete den Lehrer, der ihm diese praktische Anweisung gegeben hatte. „Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.“ (Lukas 5,5/Luther 84).

Damals hat Jesus als Mensch unter Menschen auf der Erde gelebt. Er hat sich genauso mit Petrus unterhalten, wie auch wir mir anderen Menschen sprechen können. Heute redet Jesus nicht genau auf gleiche Weise zu uns.

Aber es ist gut für uns, wenn wir uns am Anfang des neuen Jahres auf Worte Jesu besinnen. Aus der Bibel wissen wir, was ihm wichtig war. Betend und Bibel-lesend dürfen wir unsere Herzen und Gedanken neu auf ihn ausrichten.

Jesus interessiert sich für alle Bereiche unseres Lebens. Er weiß auch um all unsere vergebliche Mühe.

Wenn wir uns Zeit nehmen, um nachzudenken, wird uns vielleicht manches klar, was Jesus in unsere Situation hinein zu uns sagen könnte. Vielleicht macht uns das auch zuversichtlich und entschlossen. Packen wir es an. Oder wie Petrus sagte: „Auf dein Wort hin will ich meine Netze auswerfen.“

Christen finden Ruhe Feature

So heißt mein wöchentlicher Hauptbeitrag, der zumeist am Freitag Abend erscheint.

 

 

2 Gedanken zu „Mit Zuversicht ins neue Jahr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s