„Wo waren Sie am Tag, als die Mauer fiel?“

Feature Image 1

Gedanken zu Feiertagen und Festen im Jahreslauf

„Wo waren Sie am Tag, als die Berliner Mauer fiel?“ Diese Frage stellte heute einer der Redner im offiziellen Gottesdienst zum Tag der deutschen Einheit

Freilich war der Fall der Mauer nicht am Tag der Wiedervereinigung Deutschlands. Aber auch daran erinnern wir uns am 3. Oktober.

Die Mauer fiel im November 1989. Damals hielt ich mich in einer kleinen Bibelschule in Südwales (Großbritannien) auf. Wir hatten dort keinen regelmäßigen Zugang zu Medien, keine Zeitung und keinen Fernseher.

Ich konnte an diesem Tag keinerlei Bilder oder Filmreportagen über die Ereignisse sehen. Vom Fall der Berliner Mauer erfuhren wir in einer gottesdienstlichen Versammlung wie wir sie fast an jedem Abend hatten. Wir haben an diesem Abend dann auch besonders für Deutschland gebetet.

Wir hatten an Wochenenden oft Besuch von Missionaren. Ich kann mich wenigstens an einen Prediger erinnern, der von Besuchen in Ostdeutschland berichtet hatte.

Immer wieder wurde uns gesagt, es sei wichtig, für Religionsfreiheit und insbesondere für die Freiheit, das Evangelium von Jesus Christus zu verkündigen, zu beten. In den Ostblockländern war diese Freiheit mehr oder weniger stark eingeschränkt.

Wir bekamen nur spärliche Informationen. Trotzdem ist der Abend, an dem ich vom Fall der Berliner Mauer erfuhr, ein unvergessliches Erlebnis für mich.

My beautiful picture

Das Bild zeigt einen Felsen an Ufer des Meeres in Südwales.

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s